Sie sind hier: Startseite > HfV-Archivbestände > Dublettenverkauf

Dublettenverkauf

Bei der Durchsicht unserer Bibliothek haben wir einige Publikationen gefunden, die mehrfach vorhanden sind. Diese Dubletten möchten wir hier an interessierte Familienforscher abgeben. Zum einen benötigen wir den Platz in unserem Archiv, zum anderen möchten wir die zusätzlichen Einnahmen zum Neuerwerb genealogischer Literatur verwenden.

Die Dubletten standen z.T. mehrere Jahre im Archiv, der Erhaltungszustand ist unterschiedlich, daher wurden die Preise sehr niedrig angesetzt. Bitte haben Sie Verständnis, dass daher bei Nichtgefallen keine Bücher zurück genommen werden können.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung laufende Nr., Titel, Kategorie und Preis sowie Ihre vollständige Adresse, am besten mit Telefonnummer bei Rückfragen, an. Die Vergabe erfolgt nach dem Eingang der Bestellungen.

Alle Bücher bis zu 1 kg werden als Buchsendung mit der Deutschen Post versendet. Mehrbändige Exemplare, Periodika, etc., die über 1 Kg wiegen, gehen nur als Paket und werden daher nur gegen Vorkasse bzw. Paypal versendet. Eine Selbstabholung mehr bändiger Werke wäre wünschenswert.

Um zu vermeiden, dass Sie bereits vergriffene Publikationen bestellen, bieten wird diese nur hier auf unserer Homepage an. Denn nur hier können wir die Liste der noch verfügbaren antiquarischen Bücher und Hefte möglichst aktuell halten.

Liste der Dubletten

Datenbestände Juni 2018

In unserem Mitgliederbereich sind folgende Datenbestände verfügbar:

Karteikarten
Gesamtzahl  
525 767
- gescannt
525 767 =  100 %
- indexiert
484 113 =    92 %

 Karteien: 166

Kirchenbuchduplikate

Großherzogtum Hessen aus den Jahren 1808 - 1875

Anzahl        114  
Seiten            474 267  

Digitalisierung hat begonnen für

Grebenau, Bauernheim ev., Fauerbach (Nidda), König ev., Lauterbach ev. luth., Lanzenhain ev., Engelrod ev. luth., Erzhausen ev., Hainstadt, Mittelkinzig Birkert

Mehr...

Hessenkarte.gif Hessenkarte nicht mehr verfügbar

2018-05-23

Wir müssen leider die sehr beliebte Hessenkarte aus unserem Internetauftritt herausnehmen.

Grund ist die EU-DSGVO: Europäische Datenschutz-Grundverordnung. Danach dürfen u. a. Daten lebender Personen ohne deren Zustimmung nicht veröffentlicht werden, hierzu zählen auch Mail-Adressen, wie sie in der Hessenkarte enthalten sind.

Es gibt einen Trost: Die Autoren arbeiten bereits an einer Nachfolgeversion die der neuen Gesetzeslage Rechnung trägt.

Die erste Million ist geschafft!

2018-04-20

Gestern wurde es in unserem Mitgliederbereich sichtbar:

das ein-millionste digitalisierte Dokument der

Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung e.V

Besuchen Sie uns:

unsere öffentliche homepage: http://www.hfv-ev.de

der Demo Bereich für Interessierte und Neugierige: http://demoo.hfv-ev.de

für unsere Mitglieder: http://mgl.hfv-ev.de

Wir arbeiten schon an der zweiten Million.
Sie können mitmachen.

Mehr dazu auf den genannten Web-Seiten!

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login