Sie sind hier: Startseite > HfV-Archivbestände > Genealogie

Genealogie

Die Bestände sind in drei Listen zusammengefasst.

Ortsfamilienbücher in GenWiki

LINK

Ortsliteratur in einer Datei

LINK

Nachschlagewerke in einer Datei

LINK

 

  • Allgemeine genealogische Literatur (über 100 Titel)
  • Zeitschriften genealogischer und historischer Vereine (85 Titel), darunter Ausland: Belgien. Elsaß. Niederlande, Österreich ("Adler“), Schweiz, Texas, Ohio.
  • Mitteilungen der Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung, Bd. 1-8: Hessische Familienkunde (ab Bd. 1)
  • Hessische Chronik (1921-1942)
  • Deutsches Geschlechterbuch: 
    Alle Hessenbände, (insgesamt ca. 150 Bände)
  • Volk und Scholle Bd. 1-5
  • Genealogie (ab 1962)
  • Deutsches Familienarchiv: alle Bände
  • Familiengeschichtliche Bibliographie (ab 1900)
  • Familiengeschichtliche Blätter (ab 1912)
  • Archiv für Sippenforschung (ab 1928)
  • Genealogie und Heraldik (1948-51)
  • Ahnen und Enkel
  • Hassia Sacra (Pfarrer- und Schulmeisterbuch) I-XII
  • Pfarrerbuch der Hanauer Union
  • Pfarrerbuch der Grafschaft Hanau-Lichtenberg, Registerband
  • Kirchendiener-Bestallungen 1614 Grafschaft Hanau-Münzenberg
  • Evangelische Geistliche der Pfalz
  • Evangelische Geistliche und Theologen in Elsaß und Lothringen (Bopp)
  • Reformationsbuch der evangelischen Pfarreien des Großherzogtums Hessen
  • Frankfurter Patrizier (Haus Alten Limpurg)
  • Ahnenreihen aus allen deutschen Gauen
  • Ahnentafeln um 1800
  • Lexikon deutscher Familien
  • Ahnentafeln berühmter Deutscher
  • Nassauische Annalen (41 Bände)
  • Der Schlüssel (Band 1-9)
  • rund 5000 Ahnen- und Stammlisten
  • über 4000 Titel Heimatliteratur, viele mit genealogischen Angaben
  • Kataloge der Göttinger, Stolberger und anderer Leichenpredigten
  • Roth: Auswertung von Leichenpredigten
  • Kopien und Auszüge aus Kirchenbüchern und Familienbüchern
  • Pfarrbücherverzeichnisse verschiedener Gebiete, bes. Süddeutschland
  • Matrikel der Universitäten Gießen (1709-1807), Jena (1548-1652), Marburg (1527-1652, Personen- und Ortsregister), Tübingen (1477-1600), der Hohen Schule und des Paedagogiums Herborn (1584-1741)
  • Stipendiatenbuch der Uni Marburg (1564-1624)
  • Depositum: Geneologisches Archiv des Familienbundes Scriba mit den genealogisch-biographischen Übersichten von 1824 und 1884
  • alle seit 1900 erschienenen Familienblätter und Sippschaftstafeln.

Datenbestände Juni 2018

In unserem Mitgliederbereich sind folgende Datenbestände verfügbar:

Karteikarten
Gesamtzahl  
525 767
- gescannt
525 767 =  100 %
- indexiert
484 113 =    92 %

 Karteien: 166

Kirchenbuchduplikate

Großherzogtum Hessen aus den Jahren 1808 - 1875

Anzahl        114  
Seiten            474 267  

Digitalisierung hat begonnen für

Grebenau, Bauernheim ev., Fauerbach (Nidda), König ev., Lauterbach ev. luth., Lanzenhain ev., Engelrod ev. luth., Erzhausen ev., Hainstadt, Mittelkinzig Birkert

Mehr...

Hessenkarte.gif Hessenkarte nicht mehr verfügbar

2018-05-23

Wir müssen leider die sehr beliebte Hessenkarte aus unserem Internetauftritt herausnehmen.

Grund ist die EU-DSGVO: Europäische Datenschutz-Grundverordnung. Danach dürfen u. a. Daten lebender Personen ohne deren Zustimmung nicht veröffentlicht werden, hierzu zählen auch Mail-Adressen, wie sie in der Hessenkarte enthalten sind.

Es gibt einen Trost: Die Autoren arbeiten bereits an einer Nachfolgeversion die der neuen Gesetzeslage Rechnung trägt.

Die erste Million ist geschafft!

2018-04-20

Gestern wurde es in unserem Mitgliederbereich sichtbar:

das ein-millionste digitalisierte Dokument der

Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung e.V

Besuchen Sie uns:

unsere öffentliche homepage: http://www.hfv-ev.de

der Demo Bereich für Interessierte und Neugierige: http://demoo.hfv-ev.de

für unsere Mitglieder: http://mgl.hfv-ev.de

Wir arbeiten schon an der zweiten Million.
Sie können mitmachen.

Mehr dazu auf den genannten Web-Seiten!

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login