Sie sind hier: Startseite > Mitgliederbereich > Karteikarten

Karteikarten

Im Laufe der Zeit hat die HfV eine ganze Reihe von Karteikarten-Archiven mit Personeninformationen von Mitgliedern erhalten.

Ein Teil der Karten wurde bereits vor dem 2. Weltkrieg erstellt.  Einige dieser Aufzeichnungen beziehen sich auf Originale, die im Krieg verloren gingen.

Karteikarten.jpg

Diese wollen wir allen Mitgliedern zugänglich machen.

Den Stand der verfügbaren Karteikarten werden auf der Startseite angezeigt.

Mit Hilfe von speziell eingerichteten Scannern haben engagierte Freiwillige bereits einen großen Teil digitalisiert und indexiert.



Die Kurz-Statistik des Mitgliederbereichs befindet sich auf der Startseite. Die tagesaktuellen Inhalte sind auf den jeweiligen Seiten aufgeführt. Mitglieder benutzen den den Link "Mit Anmeldung" und Nicht-Mitglieder den Link "Demo-Zugriff".

 

Letzte Bearbeitung: 06.08.2017, 09:47

Datenbestände Dezember 2017

In unserem Mitgliederbereich sind folgende Datenbestände verfügbar:

Karteikarten
Gesamtzahl  
513 939
- gescannt
513 939 =  100 %
- indexiert
482998 =    94 %

 Karteien: 166

Kirchenbuchduplikate

Großherzogtum Hessen aus den Jahren 1808 - 1875

Anzahl        105  
Seiten            443 222  

Digitalisierung hat begonnen für

Lanzenhain ev., Engelrod ev. luth., Erzhausen ev., Hainstadt, Mittelkinzig Birkert, Güttersbach, Unterschönmattenwag kath., Wirberg ev. luth., Viernheim, Groß-Gerau, Seligenstadt kath., Klein-Steinheim, Ober-Abtsteinach kath., Darmstadt kath., Birkenau ev., Birkenau (kath.)

Mehr...

Ernst Ludwig Haeger gestorben

2017-11-20

Ernst_Ludwig_Haeger_Traueranzeige.jpg

Ortsfamilienbuch Langenselbold (früher: Selbold) auf Basis des ersten Kirchenbuchs

2017-11-05

Seit Ende Oktober ist das von Iris Kiesel erstellte Ortsfamilienbuch
Langenselbold online: http://www.online-ofb.de/langenselbold
 
Für das OFB wurde das erste Kirchenbuch von 1563 bis 1725 ausgewertet. Bei dem nächsten Update werden die Quellenangaben überarbeitet. Weitere Jahrgänge werden folgen.

Iris Kiesel ist Nachfahrin in 14. Generation des Pfarrers Philipp Jacob, der das Kirchenbuch Selbold 1563 begonnen hatte.

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login