Sie sind hier: Startseite > News Archiv > News Archiv 2017 > 2017-09-24 Neuerscheinung: FB Nieder-Gemünden mit Otterbach und Elpenrod mit Hainbach

2017-09-24 Neuerscheinung: FB Nieder-Gemünden mit Otterbach und Elpenrod mit Hainbach

Nach den Familienbüchern Lehrbach-Erbenhausen 2014 und Burg-Gemünden-Bleidenrod 2014 legt der Autor Hans W. Henkel mit dem Familienbuch Nieder-Gemünden und Otterbach; Elpenrod und Hainbach sein drittes und viertes Ortsfamilienbuch im jeweiligen Doppelband einer Vogelsberggemeinde vor.

 Das Kirchspiel Nieder-Gemünden mit den Filialorten Elpenrod, Ermenrod-1785 (Daten in der HGD), Hainbach und Otterbach hatte das große Glück, dass die von Pfarrer Nikolaus Stroh anno 1618 begonnenen Kirchenbücher bis heute lückenlos erhalten sind. Neben den Kirchenbüchern wurden die Standesregister und die Sterberegister bis 1935 einbezogen. Außerdem benutzte der Autor weitere wichtige Quellen wie z.B. das Salbuch des Kreises Alsfeld aus dem Jahr 1582 oder das Kriegssschadenverzeichnis von 1640, Auswanderungslisten vom Stadtarchiv Alsfeld und Unterlagen aus dem Gemeindearchiv Gemünden Felda. Ohne die Familien der jüdischen Mitbürger wäre das Familienbuch nicht vollständig. Diese wurden anhand der sogenannten Judenmatrikel ergänzt, auch wurde die Forschung der Auswandererfamilien Münch in Missouri und Berg aus Kanada mit einbezogen, von letzterer eine kleine Übersicht ihrer Forschungen in Wort und Bild.

 Nicht nur für hessische Ahnenforscher ist dieses Familienbuch eine Bereicherung sondern auch für viele Amerikaner und Kanadier. Friedrich Münch (1799-1881), von 1825-34 Pfarrer in Nieder-Gemünden, gründete 1833 mit Paul Follen die Gießener Auswanderergesellschaft. Allein im Jahr 1834 organisierten Münch und Follen zwei Transporte in die Staaten mit ca. 500 Auswanderern, viele davon aus Nieder-Gemünden und den umliegenden Orten des Vogelbergs.

 Getrennt nach der Mutterkirche in Nieder-Gemünden und dem Filialort Otterbach enthält das Familienbuch auf ca. insgesamt 651 Seiten für Nieder-Gemünden 2513 und für Otterbach 594 Familien mit insgesamt 10118 Personendatensätzen; Elpenrod und Hainbach 10340 Personendatensätze und 2098 Familien

 Die Neuerscheinung ist für Oktober 2017 zu einem Preis von 30,00 € geplant, das Familienbuch ist direkt über den Autor Hans W. Henkel, Email hans.henkel@gmx.de zu beziehen. für HfV Mitglieder gibt es einen Preisnachlass

Datenbestände Dezember 2017

In unserem Mitgliederbereich sind folgende Datenbestände verfügbar:

Karteikarten
Gesamtzahl  
513 939
- gescannt
513 939 =  100 %
- indexiert
482998 =    94 %

 Karteien: 166

Kirchenbuchduplikate

Großherzogtum Hessen aus den Jahren 1808 - 1875

Anzahl        105  
Seiten            443 222  

Digitalisierung hat begonnen für

Lanzenhain ev., Engelrod ev. luth., Erzhausen ev., Hainstadt, Mittelkinzig Birkert, Güttersbach, Unterschönmattenwag kath., Wirberg ev. luth., Viernheim, Groß-Gerau, Seligenstadt kath., Klein-Steinheim, Ober-Abtsteinach kath., Darmstadt kath., Birkenau ev., Birkenau (kath.)

Mehr...

Ernst Ludwig Haeger gestorben

2017-11-20

Ernst_Ludwig_Haeger_Traueranzeige.jpg

Ortsfamilienbuch Langenselbold (früher: Selbold) auf Basis des ersten Kirchenbuchs

2017-11-05

Seit Ende Oktober ist das von Iris Kiesel erstellte Ortsfamilienbuch
Langenselbold online: http://www.online-ofb.de/langenselbold
 
Für das OFB wurde das erste Kirchenbuch von 1563 bis 1725 ausgewertet. Bei dem nächsten Update werden die Quellenangaben überarbeitet. Weitere Jahrgänge werden folgen.

Iris Kiesel ist Nachfahrin in 14. Generation des Pfarrers Philipp Jacob, der das Kirchenbuch Selbold 1563 begonnen hatte.

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login