Sie sind hier: Startseite > Wir über uns > Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte

Die Gründungsversammlung der Vereinigung fand auf Initiative des Regierungsrats Rudolf Schäfer am 7. März 1921 im Gasthaus "Schützenhof" in Darmstadt statt. Dabei wurde bereits die Gründung von Ortsgruppen angeregt, die sich im Gebiet des Volksstaats Hessen mit seinen drei Provinzen Oberhessen, Starkenburg und Rheinhessen ansiedeln sollten. So bildeten sich beispielsweise diOrtsgruppen Mainz (1927), Frankfurt (1931), Bad Nauheim (1937) und Bingen (1938).

In den siebziger Jahren wurde die Hessische Wappenrolle stark frequentiert. Der 25. Genealogentag fand 1973 in Darmstadt statt. Im gleichen Jahr konnte die Geschäftsstelle größere Räumlichkeiten innerhalb des Staatsarchivs im Darmstädter Schloss beziehen.

1978 erarbeitete die Gschäftsstelle ein Verzeichnis der verkarteten Kirchenbücher. Die Mitgliederzahl überstieg erstmals 400.

1980 verfügte die Kartei bereits über 200 000 Namenskarten. 1987 wurde die Herausgabe von Schriften begonnen.

1994 fand dann der Umzug in die heutige Geschäftsstelle Karolinenplatz 3 im Hessischen Staatsarchiv statt. Die Vereinigung mit ihren rund 800 Mitgliedern

Im Jahr 2000 wird eine geschlossene Mailingliste für die familiengeschichtlichen Gesellschaften in Hessen eingerichtet.

2005 erreicht die Mitgliederzahl mit fast 1000 ihren vorläufigen Höchststand.

2011 feiert die Vereinigung ihr 90-jähriges Jubiläum.

Eine ausführliche Chronik ist im Heft 1/2011 der "Hessische Familienkunde"nachzulesen.

 

Datenbestände August 2017

In unserem Mitgliederbereich sind folgende Datenbestände verfügbar:

Karteikarten
Gesamtzahl  
510 664
- gescannt
510 664 =  100 %
- indexiert
459 610 =    90 %

 Karteien: 164

Kirchenbuchduplikate

Großherzogtum Hessen aus den Jahren 1808 - 1875

Anzahl          98  
Seiten            415 127  

Digitalisierung hat begonnen für

Unterschönmattenwag kath., Wirberg ev. luth., Viernheim, Groß-Gerau, Seligenstadt kath., Klein-Steinheim, Ober-Abtsteinach kath., Darmstadt kath., Birkenau ev., Birkenau (kath.)

Mehr...

VHS-Kurs Faszination alte Schriften

 2017-07-23

Antiqua-Fraktur-Streit-Acht-Alphabete.png

Ab September gibt es bei der VHS Odenwald wieder einen Kurs zum Erlernen von alten Schriften. Kursleiter ist Andreas Stephan.

Die vier Termine des Kurses finden im Hotel Lust in Höchst/Odw. statt und beginnen am 14. September.

Näherer Informationen und Anmeldung unter LINK

Wir beim Hessentag

2017-06-23

Zum ersten Mal haben wir mit einem eigenen Stand an einem Hessentag teilgenommen.

hessentag-2017.jpg

Es war ein Riesen-Ereignis mit ca. 1,4 Millionen Besuchern!

Die vielen Gespräche an diesen Tagen haben uns gezeigt, dass sehr viele Menschen an dem Thema Familienforschung interessiert sind!

Sie wissen aber nicht wie sie anfangen sollen. Wir als Verein können helfen und sollten uns daher noch bekannter machen.

Zur Bildergalerie >>>

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login